„Wie herrlich ist dem die Welt, dessen Sinne bis ins Herz reichen“!

Das Faust-Labor will Goethes Naturforschung und die Wissenschaftskritik in seinem Hauptwerk „Faust“ verbinden. Goethes berühmteste Dramenfigur Faust verzweifelt an der Welt.  Er hat das reine Bücherwissen satt und fragt nach dem, was das Lebendige ist. Er möchte wissen, „was die Welt im Innersten zusammenhält“.

Im Faust-Labor wird diese Frage aufgegriffen, indem gezeigt wird, wie Goethe geforscht hat. Es behandelt u.a. Goethes Beschäftigung mit Anatomie und Morphologie und die Themen Zauberei und Erschaffung eines künstlichen Menschen im „Faust II“. Darüber hinaus wird die Lebendmaske des 58-jährigen Goethe über eine AR-App den Besuchern zugänglich gemacht.

Partizipation - Werden Sie Teil des Labors!

Aktuell gezeigt wird das Faust-Labor in einer Grundausstattung. Das Faust-Labor wird partizipativ und stufenweise entwickelt. Bevor die Gestaltung des Ausstellungsraums abgeschlossen ist, werden die zukünftigen Besucher in den Umbauprozess einbinden. Damit Sie das Goethe-Museum zu Ihrem Museum machen!

Wie mache ich mit?

Melden Sie sich zu einem unserer Ausstellungsworkshops an. Auftakttermin ist der 12. November 2019, 13-15 Uhr. Die weiteren Termine finden Sie auf unserer Website oder in unserem Quartalsprogramm.

Schreiben Sie einfach eine Mail an: damian [dot] mallepree [at] duesseldorf [dot] de oder telefonisch unter: 0211 - 899 62 64

Neben den Ausstellungsworkshops können Sie sich auch über analoge Fragebögen beteiligen. Diese liegen im Museum bereit. Schreiben Sie uns gerne Ihre Ideen und Eindrücke auf und teilen Sie diese mit uns und anderen Besuchern auch auf unseren Social Media-Plattformen @goethemuseum #FaustLabor

https://twitter.com/goethemuseum

https://www.instagram.com/goethemuseum/

Digitale VermittlungGoethe-App, Goethe digital

Als modernen Zugang zu Goethes Themen haben wir eine App (iOS, Android) entwickelt. Die App "Goethe-Museum" können Sie sich kostenlos im Museums-WLAN auf Ihr Smartphone herunterladen; vor Ort stehen wahlweise auch Leihgeräte zur Verfügung.

Die App begleitet Sie im Faust-Labor bei den vier Themen: 1. Goethes Knochen, 2. Hexenküche, 3. Menschenstoff, 4. Ein schöner Mann (an der Wand finden Sie die entsprechenden Kapitelüberschriften).

Laborstufen bisher

#Stufe1: Eröffnung am 22. März 2019

#Stufe2: "Was die Welt im Innersten zusammenhält - Biotechnologie im Faust-Labor". Kooperations-Ausstellung mit den Studierenden der iGEM-Teams Bielefeld (CeBiTec) und Düsseldorf.

https://www.goethe-museum.de/de/veranstaltung/was-die-welt-im-innersten-zusammenhaelt-biotechnologie-im-faust-labor

Weitere Informationen finden Sie hier:

Goethe im Labor der Natur    

Homunculus                                                                               

Pressespiegel

Rheinische Post, 17. Juli 2019:

https://rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/kultur/goethe-museum-in-duesseldorf-mit-faust-im-labor_aid-44132433

Westdeutsche Zeitung, 25. Juli 2019

https://www.wz.de/nrw/duesseldorf/kultur/goethe-museum-duesseldorf-schau-zu-faust-und-die-bio-technologie_aid-44363087


 

Kurator: Damian Mallepree

Wir danken der Beisheim-Stiftung für die Förderung

 


Teilen auf: