Dieses Jahr ist alles anders! Anstatt in den Mai zu tanzen, schlagen wir Wurzeln und feiern zusammen „Pflanz in den Mai“. Goethe besaß in seiner Wahlheimat Weimar zwei Gärten, die er bewirtschaftete. Dort pflanzte er verschiedene Obst- und Gemüsesorten sowie Kräuter und Zierpflanzen an. Er war also ein Botaniker, der Forschungsarbeit betrieb.

Auf dem Balkon, im Hausgarten oder im urbanen Gemeinschaftsgarten. Zeigt uns, was ihr im Mai pflanzt und sät oder was bereits „zweigt und blüht“. Von Astern bis Zucchini ist alles möglich!

Zu euren Fotos geht es hier

Das Los entscheidet, welche fünf Gärtner*innen Knospen der außergewöhnlichen Pflanze erhalten, deren Produktivität Goethe bewunderte.

Wichtig: Mit der Einsendung eurer Fotos bestätigt ihr gleichzeitig, dass ihr einer Veröffentlichung der Fotos auf der Website und auf den Social-Media-Kanälen des Goethe-Museums zustimmt.

 


Teilen auf: