Alles neu seit Mai

Während das Museum im Mai 2020 wegen Bauarbeiten noch geschlossen war, haben wir hier einen digitalen Werkraum eingerichtet, wo wir Anleitungen, Rätsel, Suchbilder, Videos und Geschichten für euch sammeln.

Also: guckt mal rein!

Goethe in der Grube

Goethe am Schreibtisch, auf dem Sockel - aber in der Grube?! Glaubt ihr nicht? Dann klickt auf den Steinklumpen und kommt mit in den Schacht!

Ein Gewirr von Steinen!

1785 im Fichtelgebirge: Goethe wandert durch ein Felsenlabyrinth, eine Steinlandschaft aus gewaltigen, über einander gestürzten Granitmassen. Lotst Goethe durch das Labyrinth!

Und für seine Sammlung hätte er gerne noch ein paar Granitblöcke!

Eine tierisch tolle Maskerade

Kennt ihr das Märchen von den Bremer Stadtmusikanten? Esel, Hund, Katze und Hahn machen sich auf den Weg nach Bremen, um ein besseres Leben zu finden. Sie möchten Stadtmusikanten werden.

Auf der nächsten Seite findet ihr Vorlagen für Masken von den vier mutigen Freunden.

"Es war einmal..." ein Karton

Das Dornröschen-Schloss rechts bringt euch zu Märchen - in Milchkartons!

Tage wie diese

Klickt euch an den Karnevalstagen durch elf Bilder und Rätsel! Und nicht so bierernst nehmen!

Hier kommt ihr zu der Karnevalsgalerie!

Raus aus dem trüben Winter!

In diesem Januar sind wir alle ganz schöne Stubenhocker! Aber das nassgraue Wetter lasst ihr mit Eis am Stiel-Lesezeichen hinter euch!

Speiseeis kam für Goethe früher erst mal nicht auf den Tisch. Seine Mutter traut der frostigen Süßspeise nicht. Sie wirft das Eis weg, weil sie glaubt, es wäre - wenn „auch noch so durchzuckert“ - für den Magen zu kalt. Aber später setzen sich die gefrorenen „Leckereien“ auch bei Goethe zu Hause durch.

Eiscremige Zeiten voraus: Alles, was ihr braucht, sind: Papier, Stäbchen - und ein Buch, wenn ihr fertig seid!

Auf in den Advent!

In den Vorweihnachtswochen hatten wir "alle Jahre wieder" im Museum eine Adventskalender-Schnitzeljagd. Aber dieses Jahr kommt der Kalender zu euch nach Hause! Klickt die 24 Felder an und lasst euch überraschen! An Nikolaus winkt - in einem Extra-Quiz - sogar ein Preis.

Wünsch dir was!

Nach dem Lockdown schlagen wir – am Ende unserer Reihe rund um den Orient – hier im Museum noch die Erzählungen aus Tausendundeiner Nacht auf. Darin stoßt ihr auf Aladdins Wunderlampe, segelt mit Sindbad dem Seefahrer über die Meere und geht vor den Vierzig Räubern in Deckung! 

Aber Lampen, schimmernd wie Ali Babas Schatz, könnt ihr auch zu Hause basteln!

Geheimnisvolle Schriftzeichen

Von Goethe sind gerade im Museum arabische Schreibübungen zu sehen.

Könnt ihr die Schriftzeichen hier entziffern?

Der Traum vom Orient

Habt ihr euch schon mal an sagenhafte Orte aus Büchern geträumt? Auf die Schatzinsel oder nach Hogwarts?

In der Challenge zu unserer Reihe rund um den Orient heißt es: Auf ins Morgenland! In die Landschaft des Orients, wie sie Goethe im West-östlichen Divan beschreibt. Der Autor zeichnet darin den Karawanenzug, Kamele, die Felswüste und den vor Waren strotzenden Basar. Und das, obwohl Goethe die Welt des Orients nur aus Büchern kennt, darunter das Alte Testament in der Bibel und der Koran, aber auch Reiseberichte und die Märchen aus 1001 Nacht.

Fast wie eine Runde auf dem fliegenden Teppich: In Zeichnungen macht ihr euch auf die Reise - und schickt uns Fotos der Bilder für unsere Orient-Galerie hier auf der Website!
Bis zum 15. November 2020.
An: goethe [dot] challenge [at] gmail [dot] com

Unter allen Einsendungen verlosen wir am Ende 12 Ginkgo-Stempel!

Stoff für Gedichte

In Goethes Divan reichen die "Orient"-Bilder von Namen, die Landschaften des Nahen Ostens aufrufen, und Waren des Basars bis zu Gerüchen der, wie Günther Uecker sagt, "duftigen Welt", Zeichen und Gegenständen, darunter der Turban, "der besser schmückt/ Als alle Kaiserkronen".

Lest einmal um den Turban - rechts im Bild - herum!
Eine Sache fällt aus der Reihe.

Reihenweise Ginkgoblätter!

"Dieses Baumes Blatt, der von Osten/ Meinem Garten anvertraut…" Die Originalhandschrift des Gedichts Ginkgo biloba liegt hier im Museum noch bis zum 15. November in einer Vitrine. Während auf die Handschrift zwei Blätter des Ginkgobaums gelegt sind, haben wir für euch reihenweise Ginkgoblätter zum Ausmalen - für Lesezeichen oder sogar selbst gemachte Buchumschläge!

Schöner Wohnen an der Ilm

Malt Goethes Gartenhaus fertig an und faltet es zusammen! Im Sommer ist es mit wunderschönen Kletterrosen bedeckt.

Hier entlang zum Gartenhaus:
PDF Icongartenhaus_faltvorlage.pdf

Von Zahl zu Zahl

Verbindet die Punkte der Reihe nach und findet heraus, zu welchem Baum die Blätter gehören!

Nahaufnahmen

Schaut genau hin! Könnt ihr erkennen, was auf dem Bild zu sehen ist?

Sechs Nahaufnahmen-Rätsel warten darauf, entschlüsselt zu werden.

Wer bin ich?

Das Bild ist leider total verpixelt!Um wen könnte es sich handeln?

Hier findet ihr Hinweise und zwei weitere Porträts. 

Eine haarige Sache!

Im Museum haben wir Handschriften von Goethe, klar, aber Haare?! Und wie sahen seine Haare überhaupt aus?

Klickt euch durch sechs Fragen und unsere kleine Galerie von Locken, Zöpfen und Wellen!

Auf dem Aschenberg

Schauplatz der Geschichte ist der Vesuv. Das Bild des tobenden, rauchenden Vulkans lässt Goethe nicht los.

Zahlen und Figuren

Schwarz-Weiß ist so langweilig! Orientiert euch an der Farbleiste und malt die Vorlage aus! Als Ergebnis erhaltet ihr ein buntes Bild im Stil der Pop-Art.

Zu der Vorlage kommt ihr hier:
PDF Iconmalvorlage_warhol.pdf

Goethe bei der Arbeit

Das ist Goethes Arbeitszimmer. Aber sechs Gegenstände sind hier falsch!

Dem Dichter auf den Fersen

Goethe war hier! In dem Buchstabenrätsel verbergen sich die Namen von 14 Städten, senkrecht, waagerecht und diagonal.

Düsseldorf und noch dreizehn: hier die Lösung!

Schatten an der Wand!

An der Wand hängen Schattenrisse; nur haben sich auf dem oberen Bild acht Fehler eingeschlichen. Seht ihr sie?

Klickt zum Vergrößern auf das Bild rechts!

Auf in die Umkleidekabine!

Legt Goethe verschiedene Kleidungsstücke an und testet, was ihm steht!

Knackt das Kreuzworträtsel!

Johann Wilhelm Goethe? Und wie heißt nochmal das weltberühmte Drama über diesen Doktor? Es wird knifflig.

ArbraKARTdabra...

...„Simsalabim“ oder „Bibbedi-Bobbedi-Boo“. Es gibt unzählige funktionstüchtige Zaubersprüche. Mit seinem „Zauberlehrling“ hat Goethe eine Ballade geschrieben, in der ein magischer Spruch ein riesengroßes Chaos anrichtet. Vielleicht fallen euch beim Basteln dieser Karte noch mehr Zaubersprüche ein!

 

 


Teilen auf: