18.09.2019
Mittwoch
20:00 Uhr

Zur Aktualität des Naturverständnisses im Denken Goethes und Alexander von Humboldts

"Was ist das für ein Mann!"

Vortrag von Dr. Manfred Osten

Eintritt frei

25.09.2019
Mittwoch
14:15 Uhr
bis 27.09.2019
Freitag
14:00 Uhr

Die internationale und intermediale Thomas-Bernhard-Rezeption

„Wo wir hinschauen Ideenausschlachter“

Tagung in Kooperation mit der Heinrich-Heine-Universität (Robin M. Aust/Dr. Florian Trabert)

25.09.: 14.15–18 Uhr
26.09.: 10–18 Uhr
27.09.: 10–14 Uhr

Eintritt frei

16.10.2019
Mittwoch
20:00 Uhr

Vortrag von Prof. Dr. Hans-Georg Pott (Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf)

Die Chemie stimmt (oder nicht). Goethes "Wahlverwandtschaften"

Eintritt frei

13.11.2019
Mittwoch
20:00 Uhr

Vortrag von Dr. Hannah Lund (Direktorin des Kleist-Museums in Frankfurt/Oder)

Von Musen und Fischweibern. Goethe-Debatten in Berliner Salons

Eintritt frei

11.12.2019
Mittwoch
20:00 Uhr

Vortrag von Prof. Dr. Ulrich Joost (TU Darmstadt)

"Rhythmisch bequem" - metrische und graphische Scherze in Johann Christian Günthers Gedichten

Eintritt frei

Warum wussten Goethes Zeitgenossen nach ein paar Versen ab "Habe nun ach ...", in welchem Zeitalter der Sprecher gelebt hatte und folglich die Handlung spielte? Metrik haben wir in der Schule als grässliche Erbsenzählerei gelernt. Dass sie auch Bedeutung transportiert und für sich genommen witzig sein kann (man redet da wohl auch hochtrabend von der 'Ikonik' des Verses), soll diesmal nicht bei Goethe, sondern an einem von ihm bewunderten Vorgänger, den der Weimarer mit der Bezeichnung "rhythmisch bequem" ehrte, demonstriert werden.

 


Teilen auf: