21.07.2023, Freitag, 11:00 Uhr bis 31.03.2024, Sonntag, 17:00 Uhr
Achim von Arnim und sein Freundeskreis: Kabinettausstellung

„Ludwig Achim von Arnim ist ein großer Dichter und war einer der originellsten Köpfe der romantischen Schule“, schrieb Heinrich Heine im Jahr 1836. Der äußerst vielseitige Arnim (1781–1831) war Naturwissenschaftler, Sammler von Volksliedern, Dichter, Publizist und mit allen wichtigen Zeitgenossen bekannt. Er selbst meinte seinem Freund Friedrich von Savigny gegenüber, dass er „wohl noch einige Zeit für einen verwirrten Poeten gehalten werde, bis die Zeit merkt, wie nahe [er] ihr zwischen den Federn auf die Haut gesehen habe“ (1815)“. Die Kabinettausstellung zeigt seltene Handschriften, Bücher, Porträts und Ansichten zu Achim von Arnim, seiner Frau Bettina, seinem Schwager Clemens Brentano und zu den Brüdern Grimm.

Bild: Ludwig Achim von Arnim, Zeichnung von unbekannter Hand, um 1808, Bleistift, Silberstift und Pastell (Goethe-Museum Düsseldorf)

2

Teilen auf: