22.09.2019, Sonntag, 11:00 Uhr bis 01.12.2019, Sonntag, 17:00 Uhr
Neuerwerbungen des Goethe-Museums

Die Ausstellung zeigt Neuerwerbungen des Goethe-Museums aus den letzten Jahren unter dem Gesichtspunkt der Schriftgestaltung.

Schrift ist seit Jahrtausenden eine der wichtigsten Kulturtechniken der Menschheit. In der Auswahl des Schreibmaterials, der Schriftgestaltung und der persönlichen Handschrift bildet sich die historische Entwicklung ab. Die Goethezeit birgt eine außerordentliche Vielfalt an Schriftstücken: Sie reicht von rein funktionalen Handschriften und Drucken bis zu kostbar verzierten Schmuckblättern und -büchern. Das Goethe-Museum Düsseldorf sammelt diese Zeugnisse seit vielen Jahrzehnten. Der Bestand wird fortlaufend um besonders repräsentative Objekte der Zeit vermehrt, aber auch stetig ergänzt durch moderne künstlerische Umsetzungen von Goethes Werk. In der Kabinettausstellung sind außergewöhnliche historische Handschriften und Drucke aus einer Blütezeit deutscher Kultur zu sehen sowie moderne Umsetzungen von goethezeitlichen Texten und Bildern.

Führungen der Kuratorin Laura Ebert:
Sonntag, 29.09., 14 Uhr
Mittwoch, 02.10. ,16 Uhr

 


Teilen auf: